blog

Intelligente Automatisierung: Robotics weitergedacht

The author of this articleTobias Schlegel - Director - Leitung München
Jeder kennt es: Das Wort Automatisierung. Viel wurde es in den letzten Jahren thematisiert. Häufig mit einem aus unserer Sicht zu starken Fokus auf dem Thema Robotics Process Automation (RPA). Viele Versprechungen blieben häufig unerfüllt und führten nicht selten zu noch mehr Unsicherheit bei Entscheidern.
Klassische RPA Anbieter stoßen bei komplexen Prozessen oft an Ihre Grenzen. Wir setzen bei unseren Kunden daher nun immer häufiger auf KI – Künstliche Intelligenz!

Mit einem prozessorientierten Automatisierungsansatz mehr Klarheit und Transparenz schaffen

Wir schaffen Klarheit und Transparenz im Bereich der Automatisierung mit unserem ganzheitlichen und prozessorientierten Automatisierungsansatz, der mehr als klassische Anbieter (wie UiPath oder Automation Anywhere) umfasst. Hierfür automatisieren wir neben Routineprozessen (mit RPA) auch komplexe Prozesse mit Hilfe künstlicher Intelligenz (KI), senken Kosten nachhaltig und geben Mitarbeitern mehr Zeit, um sich auf wertschöpfende Tätigkeiten zu konzentrieren. Unsere Kunden fokussieren sich dabei ausschließlich auf die Frage „was Sie alles automatisieren wollen“. Wir kümmern uns um den Rest und haben hierbei immer den ROI im Auge.

Gehört haben Sie wahrscheinlich schon die meisten dieser Schlagworte wie RPA, Robotics oder Process Automation. Doch was steckt im Detail dahinter und auf welche Neuerungen sollten Sie achten? Roboter sind vor allem aus der Fertigung bekannt, unter RPA versteht man allerdings keine physischen Maschinen, sondern eine Software, die die Handlungen der Menschen nachahmt.
 
Der Roboter verarbeitet Daten regelbasiert und kann selbstständig logische Abfolgen ausführen, wenn diese auf „Wenn-Dann“ oder „ja/nein“-Entscheidungen basieren. Das klingt erstmal nach keiner neuen Erfindung, denn das können bereits VBA-Programme in Excel oder selbst programmierte Automatisierungen innerhalb des Rechnungseingangsworkflows. Warum sollten Unternehmen dann zusätzlich RPA nutzen?

Systemübergreifend intelligent automatisieren

Die Innovation von RPA liegt in der Möglichkeit, Prozessabfolgen systemübergreifend und ohne jegliche Schnittstellenprogrammierung zu verarbeiten. Das Back-Office von morgen ist also nicht weiter wie bei VBA-Programmierungen ausschließlich auf Excel beschränkt, sondern kann Prozesse über mehrere Systeme hinweg automatisieren. Der Roboter agiert im Allgemeinen wie ein Mitarbeiter, der seine Aufgaben am Laptop erledigt. Er verwendet Maus und Tastatur, verfügt über Bild-, Text- und Mustererkennung und prozessiert Daten aus verschiedenen Systemen und Quellen.

Zeitfressende und ermüdende Aufgaben, in diesem Fall zur reinen Datenbereitstellung, können künftig somit von einer Robotics-Software ausgeführt werden. Mitarbeiter werden auf diese Weise entlastet und können sich auf wertschöpfende Tätigkeiten, wie das Analysieren des Zahlenmaterials und das Aussprechen von Handlungsempfehlungen, fokussieren.

Zudem gab es in den letzten zwei Jahren viele Neuerungen im Markt, weshalb es lohnend ist nicht nur klassische RPA Software (UIPath, Automation Anywhere, etc.) zu betrachten,mit denen man hauptsächlich einfache repetitive Aufgaben automatisieren kann, sondern gezielter darüber nachdenkt auch komplexe Prozesse mit Hilfe von KI zu automatisieren, da hier ebenfalls häufig sehr hohe ROIs zu erzielen sind.

 

Wichtige Neuerungen im Bereich Automatisierung sind:

  • Automatisierung von komplexen Prozessen durch neue am Markt verfügbare KI-gestützter Software
  • Bessere Zielerreichung / Höhere Automatisierungsquote auch bei einfachen Prozessen durch Kombination von klassischer Software mit neuen Komponenten (z.B. OCR Auslese von handschriftlichen Dokumenten)
  • Höhere ROIs durch neue Lizenzmodelle
  • Neue Support-Modelle, welche den Aufbau interner RPA-Strukturen obsolet machen und somit direkt die Investitionskosten reduzieren
Wir bieten unseren Kunden maßgeschneiderten Automatisierungslösungen an, bestehend aus klassischer RPA Software kombiniert mit individuellen neuen Komponenten.

Die passende Software für Ihre Herausforderung

Egal, welche Software (klassische RPA oder neuere KI) letztendlich zu Ihnen und Ihren Prozessen passt, arbeiten wir immer ROI-fokussiert, d.h. bei einem Prozess der täglich circa 1-2 Stunden durchgeführt wird, rechnet sich eine beauftragte Automatisierung nach kurzer Zeit.

  • In einem ersten Termin identifizieren wir gemeinsam “high-level” Ihr Automatisierungspotenzial und den aktuellen Automatisierungs-Reifegrad in Ihrem Unternehmen
  • Ebenfalls in den ersten Terminen können wir eine geeignete Software Auswahl treffen, da diese stark von der Komplexität Ihrer zu automatisierenden Prozesse abhängig ist
  • Anschließend bauen wir den ersten Piloten innerhalb weniger Tage direkt in Ihren Systemen

Haben Sie Interesse mehr über das Thema zu erfahren? Dann freue ich mich über Ihre Kontaktaufnahme (tobias.schlegel@trifinance.de).

Tobias Schlegel ist unser Experte im Bereich Automatisierung. Er arbeitet seit 2014 aktiv im Thema RPA und aktuell verstärkt im Bereich der intelligenten Automatisierung bei der er klassische Robotics Ansätze/Software mit neuer am Markt verfügbarer Technologie kombiniert bzw. optimiert.

Our other sites

The author of this articleTobias Schlegel - Director - Leitung München

Grow your career

Come join us

Expand your business

Let's work together

Sign up for the latest industry insights
Set preferences