reference-case

Case Study: Transparenz in komplexen Strukturen etablieren

The author of this articleHenrike Düerkop - Marketing Manager
In großen Unternehmen kann die wachsende Komplexität zu unübersichtlichen Strukturen führen. Dabei ist Transparenz für eine effiziente Unternehmenssteuerung unverzichtbar. In diesem Projekt ermittelte TriFinance in einem mehrschichtigen Verfahren den Wertbeitrag einer Organisationseinheit und schuf darüber hinaus einen langfristigen Mehrwert für das Controlling.

Kunde

Der Kunde ist ein international tätiges Unternehmen, das Komponenten und Lösungen im Bereich der Elektrotechnik anbietet. Die Gesellschaft beschäftigt mehr als 15.000 Mitarbeiter in über 50 Standorten und erzielte zuletzt rund 2 Mrd. Euro Jahresumsatz.

Ausgangslage

Das Unternehmen hatte eine Organisationseinheit aus Expertenteams geschaffen, die den Vertrieb bei der vertikalen Marktdurchdringung unterstützen sollte. Allerdings erschwerte die komplexe Struktur und heterogene Systemlandschaft dieser internationalen Einheit die Messbarkeit ihrer Kosten und Erfolge. Für die optimale Steuerung musste eine bessere Transparenz aufgebaut werden: Der Kunde beauftragte TriFinance damit, den Wertbeitrag der Funktionseinheit zu ermitteln und wichtige Kennzahlen zur Steuerung dauerhaft greifbar zu machen.

Vorgehen

Entlang eines strukturierten Interviewleitfadens sprachen die Berater zunächst mit den Teamleitern, um die Komplexität zu durchdringen und die Informationen zusammenzutragen. Über einen mehrwöchigen Zeitraum untersuchten sie abgeschlossene Projekte und entwickelten dazu eine Methodik, mit der Kosten und Umsätze aus den Daten ermittelt werden können. Weitere Follow-Up-Interviews und Workshops halfen beim schrittweisen Erarbeiten und Verstehen, bis das TriFinance-Team schließlich den Aufwand und die Erfolge den Branchen und Tätigkeiten zuordnen konnte. In mehreren Feedbackschleifen wurden die Ergebnisse gemeinsam mit den Teamleitern evaluiert und schließlich der Geschäftsführung vorgelegt.

Herausforderungen und Lösungen

Durch das Projekt herrschte zunächst eine angespannte Atmosphäre im Unternehmen. Eine klare Kommunikation vermochte es aber schnell, die Missverständnisse über Ziel und Zweck der Untersuchung aufzulösen. Bei der Analyse offenbarten sich in den Teams abweichende Auffassungen über Arbeitsweise und Aufgaben, die durch zielgerichtete Workshops aufeinander abgestimmt wurden. Die größte Herausforderung lag in der Komplexität der Strukturen, die keinen leichten Zugriff auf die Daten erlaubte. Mithilfe einer pragmatischen Herangehensweise und engen Abstimmung mit dem Projektteam des Kunden konnten unsere Berater die gewünschte Nachvollziehbarkeit erreichen. Wesentlich für den Projekterfolg war hierbei die Entwicklung einer Methodik, die Kosten und Erfolge aus den Daten herzuleiten.

Ergebnis und Added Value für den Kunden

Die Ergebnispräsentation beantwortete dem Vorstand alle Kernfragen und stellte neben dem hohen Wertbeitrag auch weitere Erkenntnisse detailliert dar. Umfassende Potenzialanalysen lieferten dem Unternehmen zudem einen wertvollen Beitrag zur strategischen Positionierung. Doch vor allem wurde durch die Projektarbeit ein Verfahren etabliert, das dem Unternehmen eine bessere Beurteilung und Steuerung ermöglicht und dauerhaft das monatliche Reporting des Controllings bereichern wird.

Our other sites

The author of this articleHenrike Düerkop - Marketing Manager

Grow your career

Come join us

Expand your business

Let's work together

Sign up for the latest industry insights
Set preferences